Masterstudiengang Soziologie

Das Masterstudium in Soziologie startet zum Wintersemester 2009. Es wird in zwei Varianten angeboten:

  1. als Ein-Fach-Studiengang Soziologie im Umfang von 120 LP
  2. als Zwei-Fach-Studiengang mit 45/75 LP, bei dem Soziologie mit einem anderen Fach kombiniert wird, zum Beispiel mit Politikwissenschaft, Ethnologie oder Japanologie.

45/75 LP bedeutet 45 LP je Fach plus 30 LP Abschlussarbeit in einem der beiden Fächer.

Die reguläre Studiendauer beträgt einschließlich Abschlussarbeit zwei Jahre (vier Semester). Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erwerben die AbsolventInnen den akademi­schen Grad

Master of Arts M.A.

Soziologiestudium in Halle

Das Masterstudium der Soziologie in Halle besitzt ein besonderes Profil. Die Inhalte des Stu­diums sind von wissenschaftlicher und gesellschaftspolitischer Aktualität. Die Studien­semina­re und Studienprojekte gestalten sich ebenso forschungsnah wie auch problem- und berufs­feld-orientiert.

Die Aufnahmekapazität gewährleistet ein günstiges Verhältnis von Studierenden und Dozen­ten und damit eine optimale Betreuung während des Studiums. Das Erasmus-Büro des Aka­demischen Auslandsamtes der Universität unterstützt Studierende bei der Planung eines Aus­lands­studiums oder Auslands­praktikums.

Im Anschluss an ein erfolgreich absolviertes Masterstudium bieten sich am Institut für Sozio­logie und der Philosophischen Fakultät I Möglichkeiten der Promotion, sowohl individuell als auch in strukturierten Programmen.

Die Institutsräume mit bestens ausgestattetem Computerpool, die Bibliotheken und der zentrale Universitätscampus, wo die Lehrveranstaltungen stattfinden, liegen in unmittelbarer Nähe zueinander. Der Campus bildet ein historisches Ensemble in einem lebendigen Umfeld im Herzen der Stadt mit allen Angeboten und Annehmlichkeiten für Studium, Wohnen und Freizeit.

Schwerpunkte des Masterstudiums

Das Masterstudium Soziologie in Halle hat zwei thematische Schwerpunkte. Jeder bezieht sich auf Kernthemen der zeitgenössischen Soziologie und eröffnet darüber hinaus interdisziplinäre und berufsfeldbezogene Perspektiven.

  • Bildung, Lebenslauf, Hochschule (BLH)
    Der Schwerpunkt behandelt die Entwicklung des Bildungs­wesens, Generationen und Generationen­beziehungen, die soziale Konstruktion von Lebenslauf und Karriere, Verhältnisse von Bildung und Gesellschaft, Institution und Organisation sowie Selbst- und Fremd­steuerung der Hochschule und Möglichkeiten des inter­venierenden Handelns. Die enge Zusammenarbeit mit dem Hoch­schul­forschungs-Institut Halle-Wittenberg und dem Zentrum für Sozial­forschung Halle gewährleisten aktuellen Input.
  • Kultur, Wirtschaft, Innovation (KUWI)
    Thematisch behandelt dieser Schwerpunkt Fragen von Moder­nisierungs­prozessen und technisch-industriellem Struktur­wandel, der Verwissen­schaft­lichung des Wirtschaftens und der Gesellschaft insgesamt, zur Soziologie der Zeit und Formen des zukunfts­bezogenen Handelns. Einen weiteren thematischen Kern bilden Steuerungs- und Governance­forschung, Partizpation und Deliberation der Wissens­gesellschaft und Innovations­management.

Hinzu kommen Lehrangebote in soziologischer Theorie nach aktuellem Stand der Forschung und nicht zuletzt – eine weitere Spezialität der Hallenser Ausbildung – Lehrangebote in fort­geschrittenen Methoden der empirischen Sozial­forschung.

Siehe auch: http://www.studienangebot.uni-halle.de/de/www/detail/?id=224&name=Soziologie

Ablauf des Masterstudiums

Das Masterstudium beginnt jährlich zum Wintersemester. Im ersten Semester besuchen alle Studierenden je eine einleitende Lehrveranstaltung zu den beiden Schwerpunkten.

Danach findet eine Auswahl statt:

Im Ein-Fach-Studiengang (120 LP) wird einer der beiden Schwerpunkte abgewählt. Im gewählten Schwerpunkt wird im dritten Semester auch ein Lehrforschungsprojekt absolviert.

Im Zwei-Fach-Studiengang (45/75 LP) wird bei entsprechend geringerem Lehrumfang je Fach ähnlich verfahren.

In den Semesterferien zwischen dem zweiten und dritten, oder zwischen dem dritten und vierten Semester, ggf. auch während des dritten Semesters, wird ein 1-2monatiges externes Praktikum an einer Institution eigener Wahl absolviert.

Die Abschlussarbeit wird im zweiten Jahr (ab 3. Semester, mit Schwerpunkt im 4. Semester) geschrieben.

Der genaue Aufbau und Ablauf des Masterstudiums ergibt sich aus den Studiengangsübersichten. Sie sind Bestandteil der Studien- und Prüfungsordnung und können unter diesem Link im Internet aufgerufen werden.

Siehe auch: http://www.studienangebot.uni-halle.de/de/www/detail/?id=224&name=Soziologie

Studienberatung

Eine allgemeine Beratung bezüglich Zulassung und Modalitäten des Masterstudiums Soziologie an der Martin-Luther-Universität erfolgt durch die Studienberatung der Zentralen Universitätsverwaltung.

Die Studienfachberatung für den Masterstudiengang Soziologie erfolgt am Institut für Sozio­logie durch
Ulrike Bergner, M.A., ulrike.bergner@soziologie.uni-halle.de, 0345 55-24235

Eine Beratung zu einzelnen Lehrveranstaltungen des Studiengangs erfolgt durch die betref­fenden Dozenten.

Zum Seitenanfang

Weitere Einstellungen

Kontakt

Anschrift und Telefon

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
Emil-Abderhalden-Str. 26–27
D-06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 5524251
Fax: 0345 5527150
institut@soziologie.uni-halle.de

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
D-06099 Halle (Saale)