Bachelor of Arts (Soziologie)

Bezeichnung des Studienprogramms
Bachelor of Arts (Soziologie)
Studienprogramm im Zwei-Fach Bachelorstudiengang (120 LP, 90 LP, 60 LP)

Fakultät/ Fachbereich/ Institut
Philosophische Fakultät I
Institut für Soziologie

Charakteristik und Ziele des Studienprogramms
Die Soziologie beschäftigt sich mit den Grundlagen, Erscheinungsformen und Entwicklungen des menschlichen Zusammenlebens. Mit Hilfe verschiedener soziologischer Methoden untersucht sie Entstehung, Veränderung und gegenseitige Wechselwirkung sozialer Gebilde.
Konkret beschäftigt sich die Soziologie mit Themen wie beispielsweise Sozialstruktur, Arbeit, Umwelt, Wirtschaft, soziale Ungleichheit, Gerechtigkeit, Geschlecht, Kriminalität u.v.m. Dabei werden soziologische Fragestellungen häufig in enger Berührung mit anderen Disziplinen wie Betriebs- und Volkswirtschaft, Politikwissenschaft, Psychologie, Geschichte, Ethnologie, Pädagogik und Philosophie untersucht.

Berufsfelder
Absolvent/innen des BA-Studienfachs Soziologie finden ihre Arbeitsplätze und Betätigungsmöglichkeiten abgesehen von den Universitäten in unterschiedlichen Praxisfeldern in der außeruniversitären Forschung, im (Weiter-)Bildungssektor, in der öffentlichen Verwaltung, in Interessenvertretungen, Verbänden und Parteien, in den Medien und im Kultursektor, in Wirtschaftsunternehmen, in wohlfahrtsstaatlichen Einrichtungen und in nationalen und internationalen nichtstaatlichen Organisationen.

Der Studienabschluss
Das Studium wird mit dem Abschluss Bachelor of Arts (Soziologie) beendet, insofern im Fach Soziologie die Abschlussarbeit geschrieben wird.

Der Studienbeginn
Wintersemester

Studienvoraussetzungen
Allgemeine Hochschulreife
Interessent/innen sollten ein mathematisches Verständnis für das Teilgebiet Methoden und Statistik, sprachliche Ausdrucksfähigkeit sowie englische Sprachkenntnisse für das Studium englischsprachiger Fachliteratur mitbringen. Für das Studium der Soziologie ist es auch vorteilhaft, an aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen interessiert zu sein und diese in entsprechenden Medien (Zeitungen, Zeitschriften) zu verfolgen.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren
Hochschulinterner Numerus Clausus (besondere Gewichtung der Abiturnoten für Deutsch und Mathematik)

Empfohlene Fächerkombinationen
Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Ethnologie, Japanologie, Psychologie, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Geographie; bei besonderem Interesse auch: Nahoststudien, Geschichte, Philosophie, Sport
Die Kombination mit dem Fach Politikwissenschaft wird in einem eigenen Studienprogramm Bachelor of Arts (Politikwissenschaft und Soziologie – 180 LP) angeboten.

Regelstudienzeit
6 Semester

Studienprogramme
Bachelor of Arts (Soziologie – 120 Leistungspunkte mit Abschlussarbeit)
Bachelor of Arts (Soziologie – 90 Leistungspunkte mit Abschlussarbeit)
Bachelor of Arts (Soziologie – 90 Leistungspunkte ohne Abschlussarbeit)
Bachelor of Arts (Soziologie – 60 Leistungspunkte ohne Abschlussarbeit)

Struktur des Studiums und Inhalte der Studienprogramme

BA 120 mit AABA 90 mit AA BA 90 ohne AABA 60 ohne AA
Sem.LPSem.LPSem.LPSem.LP
Theorie
T1110110110110
T2210410410210
T3456565
Methoden und Statistik
M115151535
M221021021045
M331031031055
M4454545
Sozialstruktur
SO115353535
SO235555555
SO355
Spezielle Soziologie
SP145556545
SP2555565
Schlüsselqualifikationen
ASQ3/4105555
FSQ1/2/6101/251/25
Praktikum
PR5106565
Abschlussarbeit
AA610610

T1: Theorie – Einführung in soziologische Grundprobleme und Theorien
T2: Theorie – Basismodul soziologische Theorie
T3: Theorie – Aufbaumodul soziologische Theorie
M1: Methoden – Einführung in Wissenschaftstheorie und Forschungslogik der Soziologie
M2: Methoden – Methoden der Datenerhebung und der Auswertung qualitativer Daten mit/ohne Projektarbeit
M3: Methoden – Einführung in die deskriptive Statistik mit/ohne Projektarbeit
M4: Methoden – Einführung in die Inferenzstatistik und Regressionsanalyse
SO1: Sozialstruktur – Bevölkerung, Ungleichheit und Kultur
SO2: Sozialstruktur – Wirtschaft und Staat
SO3: Sozialstruktur – Weltgesellschaft im Werden
SP1: Spezielle Soziologie – Wirtschaftssoziologie/Umweltsoziologie
SP2: Spezielle Soziologie – z.B. aus den Gebieten Arbeitsmarkt, Bevölkerung, Organisation, Bildung, Kriminalität
ASQ: Allgemeine Schlüsselqualifikationen
FSQ: Fachspezifische Schlüsselqualifikationen
PR: Praktikum
AA: Abschlussarbeit

Allgemeine Schlüsselqualifikationen
Auswahl aus den zentralen Angeboten der Universität

Fachspezifische Schlüsselqualifikationen
Die Studienprogramme mit 120 und 90 Leistungspunkten enthalten das Modul EDV-Anwendungen für Soziologen (5 LP). Im Bachelor-Studienprogramm Soziologie 120 Leistungspunkte wird ein gemeinsames Abschlussprojekt durchgeführt (5 LP).

Praktikum
Das Bachelor-Studienprogramm Soziologie 120 Leistungspunkte beinhaltet ein 6-wöchiges externes Praktikum (10 LP), das Bachelor-Studienprogramm Soziologie 90 Leistungspunkte mit und ohne Abschlussarbeit ein 3-wöchiges externes Praktikum (5 LP).

Die Bachelor-Arbeit
Die Studienprogramme mit 120 Leistungspunkten sowie mit 90 Leistungspunkten und Abschlussarbeit werden mit einer Bachelor-Arbeit in der Soziologie abgeschlossen.

Zum Seitenanfang

Weitere Einstellungen

Kontakt

Anschrift und Telefon

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
Emil-Abderhalden-Str. 26–27
D-06108 Halle (Saale)

Tel.: 0345 5524251
Fax: 0345 5527150
institut@soziologie.uni-halle.de

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Soziologie
D-06099 Halle (Saale)